Hochzeitsreise nach Italien 04/2002

 

Aufgrund unserer Silberhochzeit fahren wir mit unserem Womo auf Hochzeitsreise nach Italien. Unser erstes Etappenziel heißt Garmisch-Partenkirchen. Doch kurz vor Ulm müssen wir feststellen, dass unsere Batterie kaputt ist. Und das nach anderthalb Jahre. Also suchen wir eine Werkstatt. Doch die haben nicht unsere benötigte Batterie. Also fahren wir weiter in Richtung Augsburg, es kommen jede Menge Industriegebiete und wir suchen uns einen Womo-Händler. Wir finden in Augsburg-Ost einen Händler. Nichts wie hin. Die neue Batterie wird eingebaut und wir fahren weiter nach Garmisch. Um 21 Uhr kommen wir endlich an. Am nächsten Tag fahren wir weiter nach Garda, aber dort ist der Stellplatz geschlossen, also geht es weiter nach Sirmione. Wir haben einen Stellplatz direkt am See, aber wir wollen hier nur übernachten, denn morgen fahren wir nach Marina di Cecina. Bevor wir nach Marina di Cecina fahren, sehen wir uns noch Pisa an.

Wir machen abends einen Rundgang durch

Marina di Cecina.

Die Lage des Ortes ist ideal, um hier einen entspannten Urlaub zu verbringen oder um das faszinierende Innenland der Toskana zu entdecken. Nach einigen Tag reisen wir ab nach San Gimiano. Dem zauberhaften Flair von San Gimiano mit seinen mittelalterlichen Zwillingstürmen und engen Gassen konnten wir uns nicht entziehen.

Das Wetter ist hervorragend und somit laufen wir durch die Ortschaft, welche wir nur mit einem Pendelbus, der vor dem Stellplatz hält, zu erreichen.

Wir fahren nach zwei Tagen weiter zum Trasimeno See. Es regnet und gewittert, aber gegen Abend lichtet es sich. Am folgenden Tag besichtigen wir die Gegend. Das Gebiet des Trasimenischen Sees gehört verwaltungsmäßig zu Umbrien, kulturell und geographisch betrachtet ist es jedoch sowohl Umbrien als auch Toskana.

Unser Stellplatz hat sich zum Wochenende gefüllt, aber wir müssen nach drei Tagen weiter Richtung Heimat. Die Hochzeitsreise ist schon wieder beendet, aber der nächste Urlaub kommt bestimmt.

 

zurück